ABO+2018-05-12 12:17

Berner Kellerkultur erhält eigenen Kredit

Die Stadt Bern hat vorgestellt, wie sie in den nächsten vier Jahren die Kulturbeiträge verteilen will. Ein neuer Kredit soll kulturell genutzten Kellern in der Altstadt zugutekommen.

Teil der Berner Kellerkultur: Bühnenszene im Puppentheater an der Gerechtigkeitsgasse.

Teil der Berner Kellerkultur: Bühnenszene im Puppentheater an der Gerechtigkeitsgasse.

(Bild: Adrian Moser (Archiv))

Legendäre Theater, Beizen und Kulturräume – die umgenutzten Berner Altstadtkeller umgibt ein besonderer Nimbus. Allerdings speist sich dieser vorwiegend aus vergangenen Zeiten, die zeitgenössische Kunst ist heute nicht mehr vor allem in diesen Kellern zu Hause. Mit einem neuen Kredit, den die Stadt Bern in ihre Vierjahresplanung der städtischen Kulturförderung aufgenommen hat, sollen Kellerlokale unterstützt werden – auch wenn diese keinen Anspruch auf künstlerische Förderung stellen können. Dafür plant die Stadt, einen jährlichen Beitrag von 100'000 Franken einzusetzen.

Der Bund