2018-04-20 21:06

Auswärtige Teams sind im Viererfeld am Drücker

Die Jury hat 26 Teams ausgewählt, die bis im Oktober ihre Pläne vorlegen können.

Die Tage der Landwirtschaft auf dem Viererfeld sind gezählt.<p class='credit'>(Bild: Adrian Moser)</p>

Die Tage der Landwirtschaft auf dem Viererfeld sind gezählt.

(Bild: Adrian Moser)

Der städtebauliche Wettbewerb fürs Viererfeld sei für kleine Architekturbüros wohl zu gross, sagte Stadtplaner Mark Werren einst im «Bund»-Interview. «Wir wünschen uns die besten Teams.» Heute ist klar, wer aus Sicht der Jury die besten sind: Es sind wenige Teams aus Bern. Die meisten stammen aus der übrigen Schweiz und aus Deutschland, Frankreich, Holland, Schweden und Portugal. Nur in 8 von 26 Arbeitsgemeinschaften spielen Berner Büros eine Schlüsselrolle, hält die Stadt in einer Medienmitteilung fest.