2019-06-12 08:53

Was am Frauenstreiktag geplant ist

Der Frauenstreik mobilisiert Stadt und Land. Die Aktionen vom Oberland bis zum Bundesplatz in der Übersicht.

  • loading indicator

Am kommenden Freitag werden Frauen die Arbeit niederlegen oder auf die Strasse gehen, um dezentral und kreativ für mehr Gleichstellung zu protestieren. Die geplanten Aktionen am nationalen Frauenstreiktag im Kanton Bern sind vielfältig und nicht nur auf die Städte konzentriert. Morgens wird zum Brunch eingeladen, am Abend getanzt.

So trifft man sich etwa am «Frauen*streik Zmorge an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät» der Universität Bern bereits ab 7 Uhr morgens. Die Streik­aktion der Studentinnenschaft der Universität Bern auf der Grossen Schanze startet um 11 Uhr und dauert bis am Abend. Neben Reden gibt es Poetry-Slam und ein Theaterstück zu sehen.

Um 9 Uhr beginnt der Sternmarsch der Berner Kulturinstitutionen. Vertreterinnen und Künstler von Berner Kulturhäusern, etwa von der Dampfzentrale, dem Musigbistrot oder dem Schlachthaus-Theater laufen gemeinsam von ihren Institutionen los und treffen sich auf der Kleinen Schanze, wo es Kaffee gibt.

Um 10.30 Uhr startet der Kinderwagenumzug vom Bärengraben zum Bundesplatz. Damit wollen «Mütter, Tanten, und Betreuerinnen für bessere Arbeitsbedingungen für Kinderbetreuerinnen» protestieren, heisst es auf einem Flyer. Zudem wird eine bessere Anerkennung der Betreuungsarbeit eingefordert.

Auch im Oberaargau führt ein lokales Streikkomitee von 11 bis 15 Uhr einen Frauenaktionstag auf der Marktgasse in Langenthal durch. In Biel trifft man sich um die gleiche Zeit zu gemeinsamem Essen, Austausch und Aktionen auf dem Zentralplatz, in Thun auf dem Rathausplatz.

Ab 11 Uhr ordnet Nationalratspräsidentin Marina Carobbio (SP) für die grosse Kammer eine viertelstündige Pause an, damit sich die Politikerinnen und Politiker auf dem Bundesplatz mit anderen Frauen austauschen können.

Die gross angelegte Demonstration auf dem Bundesplatz beginnt um 17.30 Uhr. Wie viele Sympathisantinnen an diesem Abend kommen, ist für die verschiedenen Organisationskomitees schwer abschätzbar. In der Bewilligung für die Demonstration wurde angegeben, dass um die 10000 Demonstrantinnen erwartet werden. Auch die Komitees aus dem Berner Oberland, aus Langenthal und Kehrsatz reisen am Abend dafür an. Bereits ab 11 Uhr gibt es eine Streikküche, danach verschiedene Reden und Konzerte auf dem Bundesplatz.

Am Abend findet im Dachstock in der Reitschule die Streikparty nur für Frauen, Trans-, non-binäre und Inter-Personen statt. Im Ono gibt es ein musikalisches Politkabarett mit anschliessender Disco – auch für Männer.

Weitere Informationen:
www.frauen-streiken.ch

www.frauenstreik-thun-beo.ch