Zum Hauptinhalt springen

Plötzlich diese Fraternité

Sie hassten sich innig, doch nun bilden Nicolas Sarkozy und Dominique de Villepin eine Allianz. Frankreich fragt: Was ist denn hier passiert?

Nicolas Sarkozy, Parteichef der französischen UMP. Foto: AFP
Nicolas Sarkozy, Parteichef der französischen UMP. Foto: AFP

So hart kann Erz nicht sein, wenn sich ewig gewähnte Erzfeinde so plötzlich versöhnen, wie das Nicolas Sarkozy und Dominique de Villepin gerade tun. Der ehemalige Präsident und der frühere Premier, einst bittere Rivalen im Kampf um die Führung der französischen Rechten, alliieren sich, um Frankreich wieder eine Perspektive zu bieten, wie sie das nennen. Ausgerechnet. Sarkozy ist am letzten Sonntag bei den Primärwahlen der bürgerlichen Union pour un Mouvement Populaire (UMP) zum Parteichef gekürt worden und bat Villepin, seinem Team beizutreten. Man findet nur schöne Worte füreinander. Analysten und Politiker fragen: Was ist denn hier los?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.