2018-08-10 14:21

Inländervorrang führt zu massiv mehr offenen Stellen

Damit haben wohl selbst Optimisten nicht gerechnet: Die Zahl der gemeldeten Jobs hat sich mit 30'004 im Juli praktisch verdoppelt.

Mehr Stellen zu haben: Der Job-Markt erfährt durch den Inländervorrang eine Belebung. Bild: Keystone<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Mehr Stellen zu haben: Der Job-Markt erfährt durch den Inländervorrang eine Belebung. Bild: Keystone

(Bild: Keystone)

Die auf den 1. Juli 2018 eingeführte Stellenmeldepflicht in der Schweiz hat im ersten Monat zu einer starken Zunahme der offenen Stellen geführt. Das verantwortliche Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) ist entsprechend zufrieden. «Die Stellenmeldepflicht ist gut angelaufen», sagte Boris Zürcher, Leiter der Direktion Arbeit beim Seco, am Donnerstag an einer Telefonkonferenz mit Journalisten.