2015-10-13 08:11

100 neue Plätze für Asylsuchende in Niederscherli

Der Kanton Bern ist bei seiner Suche nach Asylunterkünften in Köniz fündig geworden. Per 1. November bietet die Gemeinde eine Zivilschutzanlage an.

In der unterirdischen Zivilschutzanlage Bodengässli in Niederscherli finden ab dem 1. November Flüchtlinge vorübergehend ein Zuhause.

(Bild: Adrian Moser)

Bereits in knapp drei Wochen können in der Zivilschutzanlage in Niederscherli rund 100 Asylsuchende untergebracht werden. Die Anlage Bodengässli liegt – genau wie jene im Hochfeld in der Stadt Bern – unterirdisch. Dieser Umstand sowie die Nähe zum gleichnamigen Schulhaus dürfte in manchen Kreisen für heisse Köpfe sorgen. Köniz’ Engagement für Flüchtlinge ist kein Novum: Die Gemeinde beherbergt bereits 70 Asylsuchende in der oberirdischen Kollektivunterkunft Sandwürfi.