2016-12-19 13:58

Kinder, ab auf den Gurten!

Ein erster Schneeschaum entzückt die Berner. Wer ihn geniessen will, muss sich beeilen.

  • loading indicator

Es schneit in Bern und verbreitet eine weihnächtliche Stimmung. Doch die Freude wird nicht lange währen, wie Nicola Möckli von Meteo News sagt. Das Niederschlagsband sei vom Oberland hergekommen und ziehe nun Richtung Seeland.

Der Schnee in der Stadt halte bloss ein bis zwei Tage, wenn überhaupt. Spätestens ab Mittwoch sei wieder mit dem üblichen, von Sonne unterbrochenen Nebel zu rechnen. «Wer schlitteln will, muss sich beeilen», sagt Möckli.

Auch die Skifahrer können nicht jubeln. Im Berner Oberland habe es höchstens fünf Zentimeter Neuschnee gegeben. «Das reicht nicht, um neue Pisten zu eröffnen.» Immerhin sind die Kunstschneepisten nun etwas hübscher.

Dürfen wir aber auf eine weisse Weihnacht hoffen? Das sei noch offen, sagt Möckli. Zum Wochenende sei wieder mit einer Störung zu rechnen. Ob es dann jedoch regnet oder schneit, kann der Meteorologe am Montagmorgen noch nicht sagen.

nj