ABO+2020-01-01 18:29

«Vergessen Sie das Frühstück, es ist als Mahlzeit überbewertet»

Ärztin und Autorin Petra Bracht schwört auf tägliches mehrstündiges Fasten. Sie erklärt, weshalb wir zu oft essen.

Der Teller bleibt leer: Laut Verfechtern des Intervallfastens sind zwei Mahlzeiten pro Tag genug. Foto: Christina Holmes (plainpicture)

Der Teller bleibt leer: Laut Verfechtern des Intervallfastens sind zwei Mahlzeiten pro Tag genug. Foto: Christina Holmes (plainpicture)

  • Giuseppe Wüest

Dieser Artikel gehört zu den meistgelesenen Texten des Jahres. Er erschien erstmals am 1. Mai 2019.

<b>Petra Bracht</b> (62) ist in Bad Homburg (D) als Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren und als Autorin von Gesundheitsbüchern tätig. Ihr aktuelles Buch: «Intervallfasten», GU-Verlag.
<b>Petra Bracht</b> (62) ist in Bad Homburg (D) als Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren und als Autorin von Gesundheitsbüchern tätig. Ihr aktuelles Buch: «Intervallfasten», GU-Verlag.